Rumpelstilzchen

nach den Gebrüdern Grimm
Figurentheater ab 5 Jahren

Beim Ausmisten für den Trödelmarkt gerät ein Morgenmuffel unverhofft immer tiefer in die alten Zeiten, als das Erzählen noch geholfen hat. aus Kaffeemühle, Schubladen und manchem Erinnerungsstück entstehen Räume, Zeiten und ein altes Märchen, denn mitten im Gerümpel haust das Rumpelstilzchen... Eine Inszenierung zum Lächeln und Gruseln, zum Zuhören und Mitphantasieren.

Spiel: Stefan Kügel
Regie: Tristan Vogt

Termine im Spielplan

Aktuell keine Termine.

Das sagt die Presse

Stefan Kügel kommt im Kostüm der Trödel-Oma und führt seine Figuren mit wunderbar verrückten Quergedannken durch Schubladen diverser Kommoden, die mit wenigen Griffen ein Schloßlabyrinth ergeben. Garantierte Handarbeit ohne Techno-Stütze, denn alles an dieser Geschichte, von der Bewegung bis zum Sound, ist ungespritze Erzähler-Naturkost - Bio Märchen, gedüngt mit Fabulierkunst. Schön, daß es das (wieder) gibt - fanden die großen und kleinen Zuschauer.
Abendzeitung

Kügel fordert von seinem Publikum viel Phantasie. Mit kindlicher Logik malt er in seinem Monolog das Bild eines Träumers, der auch auf Erwachsene überzeugend und glaubhaft wirkt. Sein Spiel versetzt das Publikum in Staunen, bringt es zum Lachen und jagt ihm einen guseligen Schauer über den Rücken.
Aalener Volkszeitung

Bezaubernd humorvoll und intelligent.
Erlanger Nachrichten

AZ-Stern des Jahres 1994
Festivalpreis Podium Freie Szene, Erlangen, 1998

Technische Daten

Spielfläche: 5 m Breite, 4 m Tiefe, 2,8 m Höhe
verdunkelbarer Innenraum
Spieldauer: 50 Minuten
Aufbau: 2 Stunden
Abbau: 1 Stunde

Fotos: Klaus Schillinger oder Jutta Missbach

Die Reihenfolge der Downloads entspricht den Fotos in der rechten Spalte.