Das besondere Ausflugserlebnis

Zusammen mit dem Bioland-Hof Seeberger hat das Theater Kuckucksheim ein besonderes Ausflugsprogramm für Kindergärten und Grundschulen entwickelt. Die Kombination aus Umwelterziehung und Theater konnte seit 1994 schon eine ganze Reihe Kinder hinter dem Ofen hervor und ins Fränkische hinaus locken.

Das Programm besteht aus drei Teilen:

Vorweihnachtliche Stimmung erwartet die Kinder in einem Stall der besonderen Art: Eine lebendige Weihnachtskrippe mit Schaf, Ochs und Esel zum Anfassen und Streicheln. Dazu gibt es weihnachtliche Geschichten, Kinderpunsch und ökologisch gebackene Lebkuchen.

Fahrt mit dem Bus durch die fränkische Winterlandschaft nach Höchstadt in die Fortuna Kulturfabrik.

Theater in der Fortuna Kulturfabrik Höchstadt.
Wir zeigen den Kindern, dass es neben Fernsehern und Computern auch noch eine ganz andere Art von Unterhaltung geben kann.

Diesmal stehen unsere Stücke „Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch“ , „Die Bremer Stadtmusikanten“  und „Olles Reise zu König Winter“ auf dem Programm.

Termine: 23. November bis 22. Dezember 2020

Stimmen der Teilnehmer:

Weil Ihre Art zu spielen in unser Herz trifft. Sie nehmen die Kinder ernst, deswegen nehmen sie auch gespannt und emotional getragen an Ihrem Spiel teil. Mit sehr geschmackvollen, verblüffend einfachen, authentischen Stilmitteln gestalten Sie eine dichte Poesie der Realität. Wir schätzen Ihre Empfindsamkeit, Originalität und Treffsicherheit. Welch liebenswerte Pädagogik! Unsere geistig behinderten Kinder haben erstaunliche Sensoren für die Echtheit der Dinge. Die großen Bühnen Nordbayerns konnten sie nicht so ansprechen und hineinführen wie Ihr Einmannbetrieb in der alten Scheune.

Viele Schüler aus unserem Einzugsgebiet haben zwar sehr viel Spielzeug, meist technischer Art, jedoch die einfühlsame Art miteinander umzugehen, die leisen Zwischentöne, können viele Kinder nicht mehr erkennen. Die Art des Spielens in ihrem Theater war für einen Teil unserer Schüler eine völlig neue Erfahrung, denn Hörspielkassetten und Videobänder vermitteln nicht diesen direkten sinnlichen Eindruck, wie ein “live” gespieltes Stück.

Hier wurde mit einfachen Mitteln eine Zauberwelt geschaffen, die im Gegensatz zu Computer- und Videospielen die Phantasie der Kinder wirklich anzuregen versteht.